Ahrensburg, 04.11.2017, von Sönke Thomsen

Grundlagenlehrgang Öffentlichkeitsarbeit

Mal schnell ein Foto machen und auf Facebook stellen? Öffentlichkeitsarbeit ist vielmehr als das. Einen ersten Einblick ist dieses komplexe und wichtige Thema bekamen am Samstag in Ahrensburg interessierte THW-Helfer aus Hamburg und Schleswig-Holstein beim Grundlagenlehrgang Öffentlichkeitsarbeit.

Öffentlichkeitsarbeit ist weit mehr als nur Fotos zu machen.

Öffentlichkeitsarbeit nimmt immer mehr an Bedeutung zu. Dabei ist das Themengebiet weitaus umfangreicher als das klassische Schreiben von Pressemitteilungen oder das bloße Veröffentlichen eines Fotos bei Facebook. Die Dokumentation von Ereignissen mittels Fotos, Videos und Texten, die interne und externe Kommunikation von Neuigkeiten oder auch das Organisieren von Veranstaltungen sind nur ein kleiner Teil der weiteren Aufgaben. Nicht zu vergessen natürlich all die rechtlichen Aspekte wie beispielsweise die Beachtung von Persönlichkeitsrechten. Beim Technischen Hilfswerk gibt es mit den Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit () speziell ausgebildete Helfer für alle diese Aufgaben.

Grundlagenlehrgang nur der Anfang einer vielseitigen Ausbildung

Für neue BÖs und auch alle anderen THW-Helferinnen und THW-Helfer, die sich für die Öffentlichkeitsarbeit interessieren oder ein Verständnis dafür entwickeln möchten, gibt es seit kurzem einen Grundlagenlehrgang. Dieser Crashkurs gibt einen ersten Überblick über das breite Aufgabengebiet der Öffentlichkeitsarbeit und vermittelt erste handwerkliche Kenntnisse. Der Grundlagenlehrgang ist zukünftig Voraussetzung für die weitere Ausbildung zum Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit und wird jährlich für verschiedene Geschäftsführerbereiche des THW angeboten.

Am Samstag trafen sich knapp 15 interessierte THW-Helfer aus Hamburg und Schleswig-Holstein in der Unterkunft des Ahrensburger THW-Ortsverbandes zu dem eintägigen Grundlagenlehrgang. Unter Anleitung von Thorben Schultz, dem aus dem THW-Ortsverband Lübeck, und Claus Döpper, im Landesverband Küste für das Sachgebiet Kommunikation zuständig, bekamen die Teilnehmer die Grundlagen anschaulich erklärt. Unterstützt wurden sie dabei von Josephine Batke aus der THW-Geschäftsstelle Lübeck und dem Eckernförder Stephan Suhr.

Breites Aufgabenfeld in der Öffentlichkeitsarbeit

Der Grundlagenlagenlehrgang ist weniger auf Frontalunterricht ausgelegt, sondern lebt von einer Diskussion untereinander und praktischen Aufgaben. Die angesprochenen Themengebiete umfassen dabei ein breites Spektrum:

  • Was ist Öffentlichkeitsarbeit?
  • Öffentlichkeitsarbeit im THW
  • Schreiben für das THW
  • Fotografieren für das THW
  • Internet und Social Media
  • Veranstaltungen planen und organisieren
  • Zielgruppenorientierte Helferwerbung

Bei einer aktiven Gruppenarbeit dürfen die Teilnehmer ihre eigene Zeitung gestalten. Aus Textbausteinen und einer großen Auswahl an Fotos soll ein ansprechendes Layout mit Überschriften, Absätzen und Bildern gebastelt werden. Hier wird den Teilnehmern eindrucksvoll gezeigt, dass Öffentlichkeitsarbeit eben mehr ist als nur Texte zu schreiben und auch eine ansprechende Präsentation wichtig ist.

Medienorientierte Aus- und Fortbildung im THW

Helfer im Technischen Hilfswerk erhalten nach ihrer Grundausbildung eine spezifische Fachausbildung  – zum Beispiel zum Maschinisten, zum Sanitätshelfer oder eben auch zum Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit. Zusatzausbildungen die auch im Berufsleben einen Zusatznutzen bieten können. Die Kosten für diese Zusatzausbildung trägt das THW.

Die eintägige Grundlagenfortbildung zur Öffentlichkeitsarbeit ist zusammen mit zwei E-Learning-Kursen die Grundvoraussetzung für die weitere Ausbildung zum Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit. Die eigentliche einwöchige Fachausbildung findet in Berlin statt. Hier gibt es neben vielen Informationen über Presse- und Medienarbeit auch praktische Übungen im Schreiben, Gestalten und über den Umgang mit Pressevertretern. Darauf aufbauend können an den THW-Bundesschulen in Hoya und Neuhausen weitere Fortbildungen besucht werden, die sich unter anderem auf Fotografie, Interviewtrainings vor der Kamera, Social Media oder auch Veranstaltungsplanung spezialisieren.


  • Öffentlichkeitsarbeit ist weit mehr als nur Fotos zu machen.

  • Interessierte THW-Helfer aus Hamburg und Schleswig-Holstein bekamen Grundlagen der Ö-Arbeit beigebracht.

  • Als praktische Aufgabe galt es eine Zeitung zu gestalten.

  • Tipps und Tricks zum Fotografieren standen auf dem Programm.

  • Als praktische Aufgabe galt es eine Zeitung zu gestalten.

  • Drei Gruppen - drei verschiedene Layouts.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Gesucht!

Spaß an Technik und Freude am Helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Das THW ist immer interessiert an Helferinnen und Helfern. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des freiwilligen Engagements.


mehr

Aktuelle Gefahrenlage:

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen